Amerikanischer Kartoffelsalat
Beilage,  Eier,  Gemüse,  Hauptgericht,  Rezepte,  Salat,  Vegetarisch

Amerikanischer Kartoffelsalat

Der hier vorgestellte amerikanische Kartoffelsalat ist eine schöne Ergänzung der sonst üblichen Kartoffelsalatrezepte. Ich habe ein in der New York Times veröffentlichtes Rezept „Classic Potato Salat“ (klassischer amerikanischer Kartoffelsalat) für hiesige Verhältnisse abgewandelt. Das heißt, ich habe die Mengenangaben in g umgerechnet und angepasst. Auch einige leichte Veränderungen bei den Zutaten habe ich vorgenommen. So gebe ich noch ein wenig Apfelessig und Zucker zu der Salatsauce.

Das Originalrezept verwendet mehlig kochende Kartoffelsorten, ich habe bei der hier vorgestellten Variante auf eine vorwiegend festkochende Kartoffelsorte zurückgegriffen. Das funktioniert ganz gut und so bleiben die Kartoffelwürfel schön stückig. Auch sollte man darauf achten, dass die gekochten Kartoffelwürfel noch leicht warm sind, denn so verbinden sie sich gut mit der Mayonnaisesauce.

Amerikanischer Kartoffelsalat
Amerikanischer Kartoffelsalat

Das Besondere dieser Zubereitungsart liegt darin, dass man Kartoffelwürfel in Salzwasser garkocht. So sind diese dann schon gewürzt, bevor man sie mit einer Mayonnaisesauce vermischt. Dadurch erspart man sich das Durchziehen mit einer Essig-Brühe wie sonst bei Kartoffelsalat. Auch der Zusatz von feingewürfeltem Staudensellerie gibt diesem Salat eine besondere Würze. Anders als im Originalrezept habe ich anstelle von Zwiebelpulver eine kleingewürfelte Schalotte verwendet. Dabei sollte man darauf achten, dass die Würfel wirklich sehr fein sind. Ich bevorzuge diese Art der Zubereitung, da ich nur ungern Zwiebelpulver benutze.

Dieser amerikanischer Kartoffelsalat gesellt sich hervorragend zu dem schon hier veröffentlichten Rezept für Kartoffelsalat mit Essig und Öl. Da er durch die Mayonnaisesauce recht reichhaltig ist, eignet er sich gut als Hauptgericht. Auf das Zählen von Kalorien sollte man hier allerdings einmal verzichten. Man kann ihn gut mit Kurzgebratenem, Frikadellen, oder Würstchen reichen. Auch für ein Picknick eignet er sich gut.

Und nun zum eigentlichen Rezept

Amerkanischer Kartoffelsalat

Amerikanischer Kartoffelsalat

Leckerer Kartoffelsalat mit Mayonnaise, einfach gut.
Gericht Beilage, Salat
Land oder Region Amerikanisch
Schlüsselbegriff Gurken-Relish, Kartoffeln, Kartoffelsalat, Mayonnaise, Staudensellerie
Noch nicht bewertet

Ihre eigenen Notizen zum Rezept

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Zeit zum Durchziehen des Salats 2 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn.
Gericht Beilage, Salat
Land & Region Amerikanisch
Portionen 3 Personen
Kalorien 445 kcal

Küchenausrüstung

  • Waage
  • 1 Kasserolle
  • Schüssel
  • 3 kleine Schüsseln
  • Schneidebrett
  • Kochmesser

Zutaten
  

Kartoffeln

  • 500 g Kartoffeln geschält und gewürfelt, im original Rezept wird eine mehlig kochende Kartoffel verwendet. Ich bevorzuge eine vorwiegend festkochende Sorte
  • 250 ml Wasser
  • 1 EL Meersalz

Salatsauce

  • 100 g Mayonnaise 80% Fettgehalt
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 TL Senf, mittelscharf ich bevorzuge hier den Senf der Schwerter Senfmühle
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Pfeffer frisch gemahlen nach Geschmack verwenden. Ich bevorzuge die gebrochenen Pfefferkörner "Sieben" von "Altes Gewürzamt"

Salatzutaten

  • 50 g Gurken-Relish
  • 1 kleine Schalotte 14 g
  • 1 Stängel Staudensellerie
  • 2 Eier Gr. L

Anleitung
 

Kartoffelsalat

  • Kartoffeln schälen, waschen und in daumendicke Würfel schneiden. Die Kartoffeln werden mit 250 ml Wasser und 1 Eßlöffel Meersalz in einer Kasserolle zum Kochen gebracht. Die Kasserolle wird mit einem Deckel bedeckt und bei mittlerer oder niedriger Temperatur für 15 Minuten geköchelt. Die Kartoffeln sollten durchgekocht sein. Eventuell kocht man noch für weitere 5 Minuten. Das Wasser muß köcheln.
  • Währenddessen die Schalotte pellen und in feine Würfel schneiden. Der Stängel Staudensellerie wird ebenfalls in kleine Würfel zerkleinert. Die Gemüsewürfel werden in einer kleine Schüssel beiseite gestellt.
  • Die Mayonnaise mit dem Gurken-Relish, dem Zucker, dem Apfelessig und dem Senf vermischen.
  • Die Eier in kochendem Wasser für 10 Minuten hart kochen. Abschrecken und dann in kaltem Wasser abkühlen.
  • Das Wasser von den fertig gekochten Kartoffeln abgießen. Dann läßt man die Kartoffelwürfel abkühlen, indem man sie in eine Schüssel gibt, die man in eine zweite Schüssel mit kaltem Wasser stellt. Eventuell muß man das kalte Wasser austauschen. Der Abkühlprozess dauert so ungefähr 30 – 40 Minuten. Die Kartoffeln sollen nicht mehr heiß, können aber noch leicht warm sein.
  • Man halbiert die hartgekochten und abgekühlten Eier und schält die Eidotter heraus. Das Eiweiß wird in Würfel geschnitten und zu den Gemüsewürfeln gegeben. Dann rührt man das herausgeschälte gekochte Eigelb in die Mayonnaisensauce. Es ist nicht schlimm, wenn es noch kleine Eidotterstücke in der Sauce gibt.
  • Die Kartoffelwürfel und die Gemüsewürfel mit den Eiweißwürfeln werden vorsichtig mit der Mayonnaisensauce gemischt. Man mischt vorsichtig durch und schmeckt den Salat eventuell nochmals mit Pfeffer und Salz ab.
  • Den fertig gemischten Kartoffelsalat läßt man im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden oder besser noch über Nacht durchziehen.
  • Wenn der Salat durchgezogen ist, kann er dann serviert werden.

Notizen

Dieser Kartoffelsalat kann auch gut als vollständige Mahlzeit fungieren. 

Nährwert

Serving: 1PortionCalories: 445kcalCarbohydrates: 40gProtein: 8gFat: 28gSaturated Fat: 5gPolyunsaturated Fat: 16gMonounsaturated Fat: 7gTrans Fat: 0.1gCholesterol: 138mgSodium: 543mgPotassium: 819mgFiber: 5gSugar: 9gVitamin A: 413IUVitamin C: 36mgCalcium: 52mgIron: 2mg
Keyword Gurken-Relish, Kartoffeln, Kartoffelsalat, Mayonnaise, Staudensellerie
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Lassen Sie mich wissen wie es war!

Dieser Kartoffelsalat läßt sich ausgezeichnet vorbereiten Am besten bereitet man ihn am Vortag zu, denn wenn er Übernacht durchzieht, wird er erst richtig schmackhaft. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung (Bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner