Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Vinaigrette
Beilage,  Essig,  Gemüse,  Kartoffeln,  Marinieren,  Öl,  Petersilie,  Rezepte,  Vegetarisch

Kartoffelsalat

ein Klassiker

Zur Zeit hat Dank des besseren Wetters die Grillsaison begonnen. Da findet man in der Regel auch immer einen Kartoffelsalat zum Gegrillten. Ich habe ja lange gezögert, ob ich hier ein Rezept für diesen Klassiker veröffentlichen soll. Aber nach dem Studium etlicher Rezepte, denke ich, dass das hier vorgeschlagene Rezept für Kartoffelsalat schon noch seine Berechtigung neben der Vielzahl der Kartoffelsalat-Rezepte hat.

Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Sauce
Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Sauce

Der Kniff meiner Zubereitung besteht darin, dass die gekochten und in feine Scheiben geschnittenen Pellkartoffeln (bitte darauf achten eine festkochende Sorte zu verwenden) noch warm mit einer gut gewürzten süß-sauren Brühe begossen werden. Dadurch nehmen die Kartoffeln die Würze der Brühe an. Dazu läßt man die Kartoffelscheiben für einige Stunden (mindestens 4 Stunden) in der Brühe ziehen. Dieser Schritt ist wichtig, damit die Kartoffeln sich mit der Flüssigkeit vollsaugen können. Erst dann fügt man die eigentliche Salatsauce zu den Kartoffelscheiben hinzu. Das hier vorgestellte Rezept ist für einen Salat mit einer Essig-Öl-Vinaigrette und ist an die in Süddeutschland übliche Variante angelehnt. Wer ein bisschen mehr über geeignete Kartoffelsorten lesen möchte, dem empfehle ich folgenden Link.

Wer seinen Kartoffelsalat lieber mit Mayonnaise ißt, kann den Salat ebenfalls so wie beschrieben zubereiten, nur ersetzt man dann die Vinaigrette durch eine Mayonnaise-Sauce. Auch eine Joghurt- oder Creme-fraîche-Sauce ist lecker. Als weitere Zutat habe ich hier feingewürfelte Gewürzgurke sowie Petersilie verwendet. Ebenfalls eignen sich feingehobelte frische Gurkenscheiben oder feingehackter Endiviensalat als weitere Zutat. Auch angebratene Speckwürfel eignen sich hervorragend. Hier kann man dann mit den Zutaten spielen und individuell auf den Geschmack der am Tisch sitzenden Esser eingehen. Wichtig ist aber, dass die Kartoffeln vor dem Zufügen der eigentlichen Salatsauce gut mit der Würzbrühe durchgezogen sind. Und nun zum eigentlichen Rezept.

Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Vinaigrette

Kartoffelsalat

Leckerer Kartoffelsalat mit einer Essig-Öl-Soße, einfach gut.
Noch nicht bewertet
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
4 Stdn.
Arbeitszeit 4 Stdn. 45 Min.
Gericht Beilage, Salat
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien 136 kcal

Equipment

  • Großen Kochtopf mit Deckel
  • Kasserolle
  • Waage
  • Messbecher
  • Schneidebrett
  • Kochmesser
  • Durchschlag
  • Schüssel

Zutaten
  

Kartoffeln in süßsaurer Brühe mariniert

  • 600 g gekochte und gepellte Kartoffeln unbedingt eine festkochende Kartoffelsorte verwenden
  • 250 ml Brühe Gemüsebrühe, ich habe hier Brühe aus gekörnter Brühe verwendet. Man kann aber auch seine Gemüsebrühe selber herstellen und verwenden.
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 EL Rohrohrzucker oder normaler Rübenzucker
  • 1 Zwiebel (gepellt ungefähr 40 g)

Salatsauce

  • 3 EL Traubenkernöl oder ein anderes neutrales Öl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Senf, mittelscharf ich bevorzuge hier den Senf der Schwerter Senfmühle
  • weißer Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack verwenden

Salatzutaten

  • 2 Gewürzgurken
  • 3 EL gehackte Petersile wer keine frische Petersilie zur Hand hat kann hier gut auf die TK-Ware zurückgreifen

Anleitungen
 

Kartoffeln mit süßsaurer Brühe

  • Kartoffeln waschen und in einem großen Topf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Den Topf mit einem Deckel zudecken und die Pellkartoffeln für 25 Minuten bei mittlerer oder niedriger Temperatur weiterköcheln. Das Wasser muß köcheln.
  • Währenddessen die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden. In einer Kasserolle die Brühe mit 3 EL Weinessig, 1 EL Zucker und der Zwiebel aufkochen und auf kleiner Stufe köcheln. Die Brühe soll köcheln aber nicht kochen und reduzieren.
  • das Wasser von den fertig gekochten Kartoffeln in einem Durchschlag abgießen. Die noch warmen Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden, die in eine Schüssel gegeben werden.
  • Die feingeschnittenen Kartoffelscheiben mit der heißen Brühe übergießen und schütteln, so dass alle Kartoffelscheiben von der Brühe benetzt werden. Die Kartoffelscheiben mit der Brühe für 4 Stunden beiseite stellen. Man kann die Kartoffeln auch über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Salatsauce für den Kartoffelsalat

  • Aus 3 EL Traubenkernöl, 2 EL Weißwein, ! EL Wasser, 1 TL Kräutersalz, 1 TL Zucker, 2 TL Senf eine Vinaigrette rühren und mit Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Kartoffelsalat

  • Man schneidet 2 Gewürzgurken in kleine Würfel und gibt sie zu den "marinierten" Kartoffelscheiben. Dann fügt man die Vinaigrette dazu sowie die gehackte Petersilie. Man mischt vorsichtig durch. Der Salat kann dann serviert werden. Man kann ihn aber auch noch etwas durchziehen lassen.

Nährwert

Serving: 250gCalories: 136kcalCarbohydrates: 29gProtein: 3gFat: 1gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 1gSodium: 647mgPotassium: 681mgFiber: 4gSugar: 3gVitamin A: 259IUVitamin C: 32mgCalcium: 35mgIron: 1mg
Keyword Essig, Kartoffeln, Kartoffelsalat, Öl, Vinaigrette
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Lassen Sie mich wissen wie es war!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Variieren dieses Grundrezepts. Guten Appetit!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung (Bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")