Pasta mit Brokkoli
Gemüse,  Hauptgericht,  Pasta,  Rezepte

Pasta mit Brokkoli

Nudeln und Gemüse gemeinsam kochen

Nudeln mit Brokkoli

Nudeln und Gemüse gemeinsam kochen, das ist möglich, wenn man die Garzeiten des verwendeten Gemüses in Betracht zieht. So sind diese Pasta mit Brokkoli ein gutes Beispiel für diese Art der Zubereitung. Nudeln mit Brokkoli werden gemeinsam gekocht und anschließend mit einer Sardellen-Chili-Ölsauce vermischt. Auf dieses leckere Nudelgericht kann man dann noch geriebenen Peccorino streuen. Dieses Gericht wird in den verschiedenen südlichen Regionen Italiens zubereitet und in den Küstenregionen wie Apulien mit Sardellen.

Sardellen als würzende Zutat für Pasta mit Brokkoli

Bei der Auswahl der Sardellen sollte man darauf achten, dass man qualitativ hochwertige Sardellen verwendet. Sardellen sind Heringsfische und nicht zu verwechseln mit Sardinen. Meist erhält man sie in Öl bzw. Salz oder in einer salzigen oder süß-sauren Lake eingelegt. Sie dienen hier als Würzmittel. Eventuell kann man auch Anchovisfilets verwenden, denn Anchovisfilets sind eingesalzene und fermentierte eingelegte Sardellen. Aber sie sind salziger als eingelegte Sardellen. Wer dieses Gericht in einer veganen / vegetarischen Version kochen möchte, der kann die Sardellen durch Miso-Paste ersetzen.

Brokkoli ein gesundes Gemüse

Brokkoli wird bei uns in der Regel in 400 – 500 g Köpfen angeboten. Man kann ihn das ganze Jahr über kaufen aber auch im eigenen Garten anbauen. So finden sich gute Tipps zum Anbau von Brokkoli unter diesem Link. Brokkoli ist ein gesundes Gemüse und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin C, Vitamin K oder auch Betacarotin aus. Auch liefert er hohe Mengen an Calcium, Eisen und Kupfer. Ebenfalls ist der Gehalt an Kalium nicht zu unterschätzen.

Pasta – Orecchiette

In der Regel verwendet man für dieses Gericht Orecchiette. Diese Pastaspezialität stammt aus Apulien und sieht wie kleine Öhrchen (Orecchiette) aus. Sie werden aus Hartweizengries ohne Ei hergestellt und haben eine hutförmige Form. Orechiette sind normalerweise in einem gutsortierten Supermarkt erhältlich. Aber wer diese Pasta-Art nicht findet, kann auch kurze Maccaroni oder Penne aus Hartweizengries verwenden. Ich habe Orechiette mit Maccaroni im Verhältnis 1/1 gemischt.

Pasta mit Brokkoli

So kann man ein leckeres einfaches und der Seele wohltuendes Gericht zubereiten. Und das Beste daran ist, dass die Zutaten für dieses Gericht das ganze Jahr über erhältlich sind. Außerdem hält sich der Aufwand für die Zubereitung sehr in Grenzen. Wir haben diese Pasta mit Brokkoli abends als Hauptmahlzeit gegessen. In Italien ist es aber eher ein Vorgericht. Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Rezepts und guten Appetit!

Nudeln mit Brokkoli

Pasta mit Brokkoli

Nudeln mit Gemüse in einem Topf zusammen gekocht, genial und schnell. Ein Rezept veröffentlicht auf Einfach Kochen und Mehr.
Gericht Gemüse, Hauptgericht, Nudeln
Land oder Region Italienisch
Schlüsselbegriff Brokkoli, Nudeln, Sardellen
5 von 2 Bewertungen

Ihre eigenen Notizen zum Rezept

Vorbereitungszeit 17 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 27 Min.
Gericht Gemüse, Hauptgericht, Nudeln
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 384 kcal

Küchenausrüstung

  • Schneidebrett
  • Kochmesser
  • 2 Schüsselchen
  • Durchschlag
  • Pfanne
  • Großer Kochtopf

Zutaten
  

  • 300 – 400 g Orecchiette oder Penne oder kurze Maccaroni
  • 1 großer Brokkoli 400 bis 500 g
  • 4-5 Sardellen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili-Schote
  • 4-5 EL Olivenöl extra vergine
  • 4 L Wasser
  • 4 EL Salz (möglichst Meersalz) für das Nudelwasser
  • 1 Prise Fleur du Sel zum Abschmecken
  • 50 g geriebener Peccorino nach Geschmack

Anleitung
 

  • Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Chili-Schote halbieren, Kerne und Stiel entfernen und ebenfalls fein würfeln. Die Sardellenfilets abtupfen und in feine Streifen schneiden.
  • Den Brokkoli waschen und putzen. Die Brokkoliröschen werden vom Strunk getrennt. Den Strunk schälen und die Strunkteile in einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Strunkteile und Röschen voneinander getrennt beiseite stellen.
  • In einem kleinen Topf das Olivenöl erhitzen und die Knoblauch- und Chiliwürfelchen bei niedriger Hitze sanft andünsten. Dann die Sardellenstreifen dazugeben und mit der Chilischoten-Koblauchmischung vermischen. Die Sardellenstreifen zerfallen dabei weiter. Die Chili-Knoblauch-Sardellen-Ölmischung beiseite stellen.
  • Einen großen Topf mit dem Wasser und dem Salz aufsetzen und zum Kochen bringen.
  • In das kochende Salzwasser die Nudeln geben und dann nach 4 Minuten die Brokkolischeiben hinzufügen. Nach 6 Minuten gibt man die Brokkoliröschen zu den kochenden Nudeln. Nach 10 Minuten gießt man das Wasser von der Nudel-Brokkoli-Mischung mittels eines Durchschlags ab und gibt Gemüse und Nudeln wieder in den Kochtopf. Die Kochplatte ausschalten, denn die Restwärme reicht aus, um die Nudeln und das Brokkoligemüse warm zu halten.
    Pasta mit Brokkoli
  • Das Knoblauch-Chili-Sardellen-Öl wird nochmal kurz erwärmt und mit den Nudeln und dem Brokkoli vermengt. Dann das Gericht abschmecken und eventuell noch mit Salz nachwürzen. Die Nudeln mit Brokkoli in tiefen Tellern anrichten.

Notizen

Dieses Gericht ist ideal, wenn es schnell gehen soll. Es gelingt ohne großen Aufwand. Anstelle von Brokkoli kann man auch Blumenkohl verwenden. Dann muss man die Blumenkohl-Röschen schon nach 3 Minuten zu den kochenden Nudeln geben und dann fertig kochen. Wer möchte, kann auch 50 g Peccorino reiben und auf das in tiefen Tellern angerichtete Nudelgericht geben. Ich koche es immer, wenn ich mal wieder Lust auf etwas anders zubereitete Nudeln habe. 
Der Peccorino ist nicht in der Kalorienberechnung enthalten.

Nährwert

Portion: 1PortionKalorien: 384kcalKohlenhydrate: 74gEiweiß: 16gFett: 3ggesättigte Fettsäuren: 1gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1geinfach ungesättigte Fettsäuren: 1gCholesterin: 2mgNatrium: 195mgKalium: 608mgBallaststoffe: 6gZucker: 5gVitamin A: 810IUVitamin C: 117mgKalzium: 111mgEisen: 2mg
Keyword Brokkoli, Nudeln, Sardellen
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Lassen Sie mich wissen wie es war!

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung (Bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner