Tomaten für Rezeptsammlung

Rezeptsammlung

Gedanken zum Thema Rezeptsammlung.

Ja wer kennt sie nicht, die verschiedenen Arten Rezepte aufzubewahren und zu archivieren und eine Rezeptsammlung zu erstellen. Meine eigene Papier und Ordnersammlung ist über die Jahre natürlich auch schon recht umfangreich. Neben meinen Kochbüchern gibt es auch noch handschriftliche Rezepte. Aber Hand aufs Herz, ich greife immer wieder gerne auf das elektronische Gedächtnis meiner Webseite zurück.

Ein sehr schöner Überblick zu diesem Thema ist auf Ordnungsliebe.net zu finden. Unter dem Link Rezepte aufbewahren: Wie macht ihr es? ist ein schöner Beitrag zu diesem Thema erschienen. Dort werden viele Möglichkeiten vorgestellt, seine individuelle Rezeptsammlung zu erstellen. Ich möchte hier ebenfalls noch eine Möglichkeit vorstellen, die es ermöglicht, die gerade gelesenen Rezepte dieser Webseite in einer eigenen individuellen Sammlung zusammenzustellen.

Wem ein Rezept besonders gefällt, kann es in der jeweiligen Rezeptsammlung hinterlegen. Man fügt dann das Rezept, das man nachkochen möchte zu der Sammlung. Gut zu wissen ist, dass diese Sammlung dann wirklich individuell und nicht von Fremden einsehbar ist. Aber dafür beachte bitte, dass die jeweilige Rezeptsammlung nur in deinem Browser gespeichert wird. Das bedeutet, dass du nur mit dem Browser, mit dem du die Sammlung anlegst, diese auch später wieder aufrufen kannst.  Das ist ein wichtiger Punkt, den man nicht vergessen sollte.

Aber ich kann hier ebenfalls Rezeptvorschläge für besondere Ereignisse erstellen und dauerhaft speichern, so dass diese Rezeptsammlung dann öffentlich zugänglich ist.

Ja und hier geht es nun zum Erstellen der individuellen Sammlung:

Wenn man das Rezept nicht mehr genau kennt, kann man auch einfach einen Suchbegriff eingeben und aus einer Liste von Rezepten wählen. Viel Spaß und Erfolg.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner