Rindfleischtopf_angerichtet
Fleisch,  Hauptgericht,  Rezepte,  Rindfleisch,  Schmorgericht

Rindfleischtopf – ein Schmorgericht

Ich liebe Schmorgerichte da man sie vorkochen kann. Daher möchte ich heute diesen Rindfleischtopf vorstellen. Er ist gut geeignet, wenn man für einen kleinen Kreis ein schmackhaftes Gericht auf den Tisch bringen möchte. Denn er läßt sich gut am Vortag vorkochen und muß dann am nächsten Tag nur noch erwärmt und eventuell etwas weiter abgeschmeckt werden. So ist dieses Schmorgericht dann bereit, wenn die Mitesser eintreffen.

Rindfleischtopf
Rindfleischtopf- ein Schmorgericht

Nach etlichen Versuchen mit bereits vorgeschnittenem Gulaschfleisch, bin ich dazu übergegangen das Fleisch für diesen Rindfleischtopf selbst zu schneiden. Dann weiß ich immer, dass die Fleischqualität stimmt und das geschmorte Rindfleisch ist zart weich und nicht zäh und faserig. Wer einen Metzger seines Vertrauens hat, der kann dort natürlich auch auf vorgeschnittenes Rindergulasch zurückgreifen. Ich bevorzuge Rindfleisch aus der Keule aber man kann auch ein anderes zum Schmoren geeignetes Stück verwenden. Eine schöne Übersicht über die Fleischteile vom Rind ist unter folgendem Link zu finden.

Ich koche diesen Rindfleischtopf gerne zum Wochenende, damit ich schnell etwas auf den Tisch bringen kann, wenn wir von einem Ausflug zurück nach Hause kommen. So bereite ich den Schmortopf am Freitag vor und stelle ihn dann in die Kühlung, um ihn dann am Samstag oder Sonntag warm zu machen. Die Beilagen bereite ich dann frisch zu. In der Regel sind das dann Salzkartoffeln und ein frischer Salat. So eignet sich auch der hier schon vorgestellte Karotten-Apfel-Salat hervorragend als Beilage.

Und nun zum Rezept:

Rindfleischtopf – ein Schmorgericht

Dies ist ein leckeres Schmorgericht, das sich auch auf dem Boot gut zubereiten läßt.
Noch nicht bewertet
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 35 Min.
Gericht Hauptgericht, Rindfleisch, Schmorgericht
Land & Region Europäisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 615 kcal

Equipment

  • Schneidebrett
  • Kochmesser
  • Schmortopf mit Deckel
  • Holzlöffel zum Kochen
  • Waage
  • kleine Schüssel

Zutaten
  

  • 600 g Rindfleich aus der Keule oder ein anderes zum Schmoren geeignetes Stück Fleisch
  • 2 weiße Zwiebeln, mittelgroß oder 1 große weiße Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • 1 Stange Porree
  • 60 g Knollensellerie alternativ Staudensellerie
  • 1 EL Butterschmalz
  • 150 ml Rinderfond
  • 150 ml Sahne
  • 1 TL Weizenmehl
  • 1 TL Melange Blanc
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Rohrohrzucker oder normaler Rübenzucker

Anleitungen
 

  • Würfele das Rindfleisch in mundgerechte Würfel.
  • Putze die Zwiebeln, die Karotte, den Poree und den Sellerie.
  • Würfele die Zwiebeln in feine Würfel. Die geputzte Karotte und der geputzte Sellerie werden ebenfalls gewürfelt. Der gründlich gewaschene Poree wird in feine Ringe geschnitten.
  • In einem Schmortopf (ich bevorzuge hier einen Bräter aus Gusseisen) wird das Butterschmalz zerlassen und erhitzt, bis an einem in das heiße Fett hineingehaltenen Holzstäbchen kleine Bläschen aufsteigen. Dann wird das Fleisch hinzugefügt und bei hoher Temperatur angebraten.
  • Zu dem Fleisch im Bräter fügt man die Gewürze hinzu und vermengt diese mit dem Fleisch mit Hilfe eines Holzkochlöffels.
  • Sobald das Fleisch leicht angebräunt ist, nimmt man es aus dem Bräter und stellt es in einer Schüssel beiseite. Dann fügt man die Zwiebeln sowie 2 Eßlöffel von dem Rinderfond zu dem Bratfett im Bräter und kocht den Bratensatz los. Die Zwiebeln werden dann ohne Deckel etwa 10 Minuten bei niedriger Temperatur gedünstet.
  • Wenn die Zwiebeln dann schön weich sind fügt man das Gemüse und 3 EL Rinderfond hinzu und dünstet die Zwiebel-Gemüsemischung bei mittlerer Temperatur weiter bis der Lauch etwas zusammengefallen ist.
  • Dann fügt man das Fleisch wieder hinzu und vermengt es mit der Gemüsemischung. Man gießt den restlichen Rinderfond an, kocht auf und reduziert dann wieder die Temperatur. Bei geschlossenem Deckel wird der Rinderschmortopf dann für 45 leicht weitergeköchelt.
  • Nach dieser Zeit nimmt man den Deckel ab und stäubt den Teelöffel Mehl über das Schmorgericht, gibt die Sahne dazu, kocht leicht auf und reduziert dann nochmals die Hitze, um dann das Gericht für 15 Minuten weiter mit geschlossenem Deckel zu köcheln.
  • Zum Schluss würzt man den Rindfleischtof mit je einer Prise Salz und Zucker. Durch die Melange Blanc hat das Gericht eine schön scharfe pfeffrige Note.
  • Wenn man den Schmortopf am nächsten Tag essen möchte, stellt man den Topf zugedeckt in die Kühlung. Er muß dann nur noch erwärmt bzw. nochmals abgeschmeckt werden.

Nährwert

Serving: 1PortionCalories: 615kcalCarbohydrates: 19gProtein: 29gFat: 47gSaturated Fat: 22gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 18gTrans Fat: 2gCholesterol: 164mgSodium: 328mgPotassium: 821mgFiber: 4gSugar: 6gVitamin A: 5555IUVitamin C: 12mgCalcium: 124mgIron: 5mg
Keyword Schmorgericht
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Lassen Sie mich wissen wie es war!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung (Bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")